Person

Silke Abt, Jahrgang 1973,
verheiratet, drei Kinder.

Berufsausbildungen

  • Supervisorin/Coach M.A. (Master of Arts) in Ausbildung Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Münster
  • Heilpädagogin B.A. (Bachelor of Arts) Hochschule Hannover
  • Physiotherapeutin, Schwerpunkt: Pädiatrie/Neurologie Prof. E. Grewe Schule Bad Iburg

Weiterbildungen

  • Systemische Supervisorin (DGSF*)
  • Supervisorin (DGSv*)
  • Coach (DGSv*)
  • Traumapädagogin/Traumafachberaterin (DeGPT)
  • Systemischer Coach für Neue Autorität (SyNA®) / Systemischer Elterncoach 
  • Systemische Beraterin
  • Bobath Therapeutin (IBITAH) Akademie des Klinikum Osnabrück, Fachbereich Neurologie
  • SI-Therapeutin, Sensorische Integration und Sensomotorische Wahrnehmungsförderung
  • Psychomotorik (IFK)

Beruflicher Werdegang

  • Freiberuflich tätig als Supervisorin/Coach, Heilpädagogin und Traumapädagogin
  • NTFN – (Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge Niedersachsen e.V.)
    Psychosoziales Zentrum Osnabrück
  • Förderschule Astrid-Lindgren-Schule Bohmte, Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung und dem Schwerpunkt Lernen
  • Förderschule Montessori-Schule Osnabrück, Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung
  • Physiotherapiepraxis M. Junghöfer, Hagen a.T.W.
  • Therapiezentrum N. Giesen in Osnabrück
  • Klinikum Osnabrück

Lehraufträge

  • Lehrauftrag für Supervision im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, an der Hochschule Osnabrück

Mitgliedschaft in Fach- und Berufsverbänden

  • Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv)
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF)
  • Berufsverband der Heilpädagoginnen und Heilpädagogen – Fachverband für Heilpädagogik (BHP) e.V.

Veröffentlichungen

  • Abt, Silke (2018): Systemische Traumapädagogik in der Schule. In: Zeitschrift für Systemische Therapie und Beratung. 36. Jahrgang 1/2018, S. 28-40.
  • Abt, Silke (2018): Traumasensible Professionelle Präsenz – Traumapädagogik mit Elementen der Neuen Autorität. In: Systhema 32. Jahrgang 3/2018. S. 263-274.